RWA-Wartung von Minimax – Ihre Vorteile im Überblick

Verlässlichkeit

Eine automatisierte Kundendienststeuerung sichert die rechtzeitige Kontaktaufnahme durch Ihren Servicetechniker.

Vor-Ort-Beratung

Durch den Minimax-Außendienstmitarbeiter erhalten Sie vor Ort eine kostenlose Beratung zu Ihren Rauch- und Wärmeabzugsanlagen.

Herstellerunabhängigkeit

Wir warten, reparieren und sanieren die Systeme aller RWA-Hersteller unter Verwendung der Original-Ersatzteile.

Präsenz

Durch die flächendeckende Präsenz unserer Servicetechniker in Deutschland und Österreich sind wir immer in Ihrer Nähe und Ihr zuverlässiger Partner für Ihre RWA-Wartung.

Kompetenz

Unsere Servicetechniker sind hoch spezialisiert ausgebildete RWA-Sachkundige.

Alles im Blick

Überwachung der Wartungsintervalle sowie lückenlose Dokumentation aller Wartungsarbeiten.

Wissenswertes zu Rauch- und Wärmeabzugsanlagen

§14 MBO

Nach der Musterbauverordnung sind bauliche Anlagen so anzuordnen, zu errichten, zu ändern und instand zu halten, dass der Entstehung eines Brandes und der Ausbreitung von Feuer und Rauch vorgebeugt wird. Außerdem muss bei einem Brand die Rettung von Menschen und Tieren sowie eine wirksame Löscharbeit möglich sein.

DIN 57833 / VDE 0833-1

Elektrische Gefahrenmeldeanlagen, wozu auch elektrische Rauch- und Wärmeabzüge oder Rauchmelder gehören, müssen nach Herstellerangaben, jedoch mindestens einmal jährlich inspiziert werden. Wird bei der Inspektion oder Wartung festgestellt, dass die geforderte Funktion der Gefahrenmeldeanlage nicht mehr sichergestellt ist, muss unverzüglich eine Instandhaltung erfolgen, die mit dem Betreiber abzustimmen ist.

VdS Richtlinie 4020, Abschnitt 12.2

Nach der VdS-Richtlinie sind Rauch- und Wärmeabzüge, die Rauchschürzen, vorhandene Bauteile, die Zuluftöffnungen sowie Energiezuleitungen und jegliches Zubehör in regelmäßigen Zeitabständen, mindestens jedoch einmal jährlich, nach den Angaben des Errichters auf Funktionsfähigkeit und Betriebsbereitschaft von einer Fachkraft zu prüfen, zu warten und gegebenenfalls instand zu setzen. Alle Arbeiten sind entsprechend zu dokumentieren.

VDI 3564, Abschnitt 4.6

Die VDI-Vorschrift 3564 gilt für Hochregallager, in denen alle Brandschutzeinrichtungen einschließlich Rauch- und Wärmeabzugsanlagen in regelmäßigen Abständen zu warten und zu überprüfen sind. Die Überprüfungen sind in Kontrollbüchern zu dokumentieren, aus denen Prüfdatum und Prüfbefund ersichtlich sind. Mängel sind unverzüglich abzustellen.

DIN 18232 Teil 2

Nach der DIN 18232 Teil 2 dürfen Wartungsarbeiten an RWA-Anlagen nur von qualifizierten Fachfirmen nach Angaben des Herstellers, im Regelfall einmal jährlich, durchgeführt werden. Dabei müssen alle Betätigungs- und Steuerungselemente, Öffnungsaggregate, Energiezuleitungen und jegliches Zubehör auf Funktionsfähigkeit und Betriebsbereitschaft geprüft, gewartet und gegebenenfalls instand gesetzt werden.

  • Überprüfung von Aufschaltungen auf andere Alarmsysteme (z. B. Brandmeldeanlagen)
  • Sichtkontrolle der Anlage auf bauliche Veränderungen / Vollständigkeitsprüfung
  • Sichtkontrolle auf Beschädigungen
  • Sichtkontrolle der Schlauchanschlüsse
  • Überprüfung der Schraubverbindungen
  • Überprüfung der beweglichen Teile (Zylinder, Gasfedern etc.)
  • Überprüfung der Glaskolben (Luftblase darf nicht größer als 2 - 3 mm sein)
  • Überprüfung der Windleitwände
  • Überprüfung der Verriegelung
  • Sichtprüfung der Nadel am TAG (thermisches Auslösegerät)
  • Füllgradbestimmungen von CO2-Patronen
  • Abdrücken der CO2-Leitungen
  • Auslösung der RWA an dem Alarmkasten, Überprüfung des reibungslosen Ineinandergreifens aller Systemkomponenten bei realem Einsatzfall
  • Sichtprüfung der Sichtanzeige (auf/zu)
  • Sichtprüfung der Nadel am Alarmkasten
  • Ersatz von verbrauchten Materialien durch Originalteile des Herstellers
  • Reinigung der Anlage
  • Dokumentation der Arbeiten in einem Betriebsbuch
  • Überprüfung von Aufschaltungen auf andere Alarmsysteme (z. B. Brandmeldeanlagen)
  • Sichtkontrolle der Anlage auf bauliche Veränderungen / Vollständigkeitsprüfung
  • Sichtkontrolle auf Beschädigungen
  • Sichtkontrolle der Kabelanschlüsse
  • Überprüfung der beweglichen Teile
  • Überprüfung der Windleitwände
  • Überprüfung der Verriegelung
  • Prüfung der Akkumulatoren (Ladespannung) auf Belastbarkeit bzw. Austausch
  • Funktionsprüfung der Rauchmelder mit Prüfgas
  • Funktionsprüfung der Wärmemelder mit einer geeigneten Wärmequelle
  • Funktionsprüfung aller Funktionen, Anzeigen und Signale
  • Simulation des Notbetriebes
  • Ersatz von verbrauchten Materialien durch Originalteile des Herstellers
  • Reinigung der Anlage
  • Dokumentation der Arbeiten in einem Betriebsbuch
Warum eine Wartung?

RWA-Anlagen müssen im Ernstfall die Fluchtwege rauchfrei halten – ihre komplexe Funktionsfähigkeit muss regelmäßig überprüft werden. Die Lebensdauer wird dadurch erhöht.

Was wird gewartet?

Bei RWA-Anlagen werden Betätigungs- und Steuerungselemente, Öffnungsaggregate, Energiezuleitungen und jegliches Zubehör auf ihre Funktionsfähigkeit überprüft.

Wie oft muss gewartet werden?

Wartungsarbeiten an RWA-Anlagen dürfen nur von qualifizierten Fachfirmen nach Angaben des Herstellers, im Regelfall einmal jährlich, durchgeführt werden.

Sie interessieren sich für weitere Wartungsangebote?

Informieren Sie sich über unsere Wartung von Feuerlöschern aller Marken oder über unsere professionelle Instandhaltung von Löschwassertechnikanlagen.

Kontakt Wartung RWA

Kontakt Wartung RWA
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.
captcha

Minimax Mobile Services GmbH & Co. KG

Als Partner für alle Fragen im Brandschutz erfüllt die Minimax Mobile Services mit ihrem Produkt- und Dienstleistungsangebot jede Kundenanforderung, vom Einzelunternehmer bis hin zum großen Konzern.

Profitieren Sie von der Kompetenz, die uns zum führenden Anbieter im Brandschutz gemacht hat.