Kontakt...

RWA-Sanierung und -Modernisierung von Minimax – Ihre Vorteile im Überblick

VdS-Gütesiegel für Ihre Sicherheit

Die VdS-Errichter­­anerkennung RWA bescheinigt uns höchste Qualität und Zu­­verlässi­­gkeit bei unseren Leistungen damit Sie auf der sicheren Seite sind. Nur wenige Unter­­nehmen im RWA-Bereich am deutschen Markt können solch eine hohe Qualität nachweisen.

ZVEI- u. BHE-zertifizierter Errichter RWA

Die ZVEI- und BHE-Qualitätssiegel bestätigen, dass wir die hohen Anforderungen der Verbände erfüllen und als Unternehmen für die Errichtung und Instandhaltung von Rauch- und Wärmeabzugsanlagen anerkannt sind.

Herstellerunabhängig

Wir reparieren, sanieren und moderni­­sieren Rauch- und Wärme­­­­abzugs­­­anlagen nahezu aller Hersteller unter Verwendung der Original-Ersatzteile. Das gewähr­­­leistet Ihnen eine rechts­­­­konforme RWA-Anlage.

Kosten- und Nutzenoptimierung

Wir geben Ihnen Empfeh­­lungen zu not­­wendigen Sanierungs- und Moderni­­­sierungs­maßnahmen inkl. eines kosten- und nutzen­­­optimalen Lösungs­­­konzeptes.

Schnelle und sichere Montage

Wo möglich, werden werks­­­seitig vor­­­montierte Produkte und Geräte für die Sanierung Ihrer Rauch- und Wärme­­­abzüge verwendet. Das garantiert Ihnen eine sichere und schnelle Montage, so dass Ihre Betriebs­­­abläufe nicht oder nur gering­­fügig unter­­brochen werden.

Präsenz

Durch die flächen­­­­deckende Präsenz unserer RWA-Fachkräfte in Deutsch­­land sind wir immer in Ihrer Nähe und Ihr zu­­ver­­lässiger Partner für alle Arbeiten an Ihrer RWA-Anlage.

Wichtig zu wissen

Retter für Menschenleben und Sachwerte 

Die Hauptgefahr bei einem Brand sind nicht die heißen Flammen, sondern der entstehende giftige Rauch, der bereits nach wenigen Atemzügen zur Bewusstlosigkeit führen kann. Viele Brandopfer hätten sich selbst aus den Flammen befreien können, wenn Sie nicht giftigen Gasen, wie Kohlenmonoxid oder Kohlendioxid, ausgesetzt gewesen wären. Rauch- und Wärmeabzugsanlagen dienen im Brandfall u. a. dazu, Flucht- und Rettungswege in Gebäuden raucharm zu halten.

Die Schutzziele von RWA-Anlagen auf einem Blick:

  • Freie Sicht und Orientierung für flüchtende Menschen
  • Freie Sicht für die Feuerwehr zur Orientierung bei der Feuerbekämpfung
  • Atemluft
  • Thermische Entlastung der Gebäudekonstruktion und damit Verminderung von Schäden am Gebäude
  • Vermeidung von explosionsartigen Durchzündungen (Flashover)
  • Deutliche Verringerung von Rauchschäden an Lagergütern und Maschinen


Zusatzvorteile der Rauch- und Wärmeabzugsgeräte:

  • Zusätzliches Tageslicht in Gebäuden
  • Nutzbar für die tägliche Lüftung


(Abbildung zum Vergrößern anklicken)

01. Warum sind Rauch- und Wärmeabzugsanlagen so wichtig?

Abb. 1 – Rauch- und Wärmeabzugsanlage

Eine Reparatur, Sanierung oder Modernisierung vorhandener RWA-Systeme ist z. B. erforderlich bei …

  • einer Nutzungsänderung des Gebäudes
  • baulichen Veränderungen
  • einer energetischen Sanierung des Daches
  • Schäden durch Hagel, Sturm o. ä.
  • notwendiger Erneuerung auf den Stand der Technik
  • natürlichen Alterungsprozessen
  • geänderten gesetzlichen Anforderungen (z. B. Nachrüstung Durchsturzschutz)

Wir unterstützen Sie gern bei einer geplanten Sanierung oder Modernisierung Ihrer RWA-Anlage. Unsere Experten nehmen die Problemstellung und Ihre Wünsche bei Ihnen vor Ort auf und erstellen Ihnen ein Lösungskonzept unter Berücksichtigung aller Kosten und Nutzungsgesichtspunkte.

Minimax-Lichtkuppel-Sanierung

Sanierung von Lichtkuppeln und Lichtbändern

Lichtkuppeln und Lichtbänder sorgen zunächst durch Tageslicht für die Beleuchtung von Gebäuden. Zusätzlich gibt es noch lüftbare Varianten, die den Rauch- und Wärmeabzug im Brandfall und die thermische Belüftung und Entlüftung sicherstellen. Neben dem Einbau, Austausch und der Reparatur dieser Bauelemente sind wir ebenso Ihr kompetenter Partner für die Modernisierung. Dazu gehören:

Nachrüstung von …

  • täglicher Lüftung (mechanisch oder elektromotorisch)
  • Einbruchschutz
  • Durchsturzsicherungen
  • Insektenschutz
  • widerstandsfähigen Lichtkuppelaußenschalen als Schutz vor Hagelschaden
  • Verschattungen und Verdunkelungen als Licht- und Sonnenschutz
  • Lüftungs- oder Rauchabzugsklappen in gewölbten Lichtbändern und Sattellichtbändern
  • Lüftungs- oder Rauchabzugsjalousien in gewölbten Lichtbändern und Sattellichtbändern


Außerdem …

  • Aufstockung vorhandener Aufsetzkränze (z. B. bei Nachdämmung der Dachfläche)
  • maßgenauer Austausch maroder Lichtkuppelschalen ohne Anpassrahmen für alle Fabrikate
  • energetische Sanierung durch Einbau hochwertiger Verglasung
  • nachträglicher Einbau von Sonnenschutzverglasung
  • Austausch beschädigter oder lichtundurchlässiger Lichtbandverglasung jeglicher Hersteller
  • Anschlussschienen zur sicheren Fixierung von hochgezogenen Dachbahnen am Aufsetzkrank

(Abbildungen zur Vergrößerung anklicken)

03. Was kann nachgerüstet bzw. saniert werden?

Abb. 2 Nachrüstungsmöglichkeiten 
für Lichtkuppeln und Lichtbänder

03. Was kann nachgerüstet bzw. saniert werden?

Abb. 3 Durchsturzschutz
Ausführliche Informationen 
finden Sie hier.

03. Was kann nachgerüstet bzw. saniert werden?

Abb. 4 - Nachrüstung für Sicherheit und Komfort

Lichtkuppeleinheiten der unterschiedlichen Herstellen können zum Beispiel mithilfe von Sanierungsrahmen und Sanierungskränzen saniert oder erneuert werden. Unter der Voraussetzung, dass die im Dach eingebundenen Aufsetzkränze noch verwendungsfähig sind, können folgende Produkte zum Einsatz kommen, um eine kostengünstige Lösung zu erreichen:

Sanierungsrahmen


Ein Sanierungsrahmen lässt sich auf nahezu alle bauseitig vorhandenen Aufsetzkränze montieren. Ein spezielles Dichtband schützt vor Wärmeverlusten zwischen Sanierungsrahmen und Altkranz. Darüber hinaus deckt der Sanierungsrahmen den oberen Anschlusspunkt der Dachbahn wirkungsvoll ab. Die Montage der Lichtkuppel erfolgt schnell und sicher.

Sanierungskranz mit zusätzlichen Dämmpaketen


Das Sanierungs-Set besteht aus Sanierungskranz von 150 oder 300 mm Höhe und Lichtkuppel. Es wird bei Dachsanierungen auf den bauseitig vorhandenen Aufsetzkranz aufgesetzt. Das ist meist bei einer zusätzlich aufgebrachten Wärmedämmung gemäß EnEV notwendig, wenn der Mindestabstand von der Oberkante des Aufsetzkranzes zur Oberfläche des Dachbelags (mind. 150 mm) unterschritten wurde. Die Montage der Lichtkuppel erfolgt schnell und sicher.

(Abbildung zur Vergrößerung anklicken)

04. Wie erfolgt die Sanierung von Lichtkuppeln?

Abb. 5 – Sanierungsrahmen und Sanierungskranz

Sanierung von Rauchableitungen in Treppenhäusern

Die von uns angebotenen elektrotechnischen Komponenten zur Errichtung von Rauchableitungen in Treppenhäusern sind sowohl für den Einbau in Neubauten und Altbauten als auch für die Sanierung bzw. Instandsetzung bestehender Anlagen geeignet. Sie stellen sicher, dass nach automatischer Detektion eines Rauchmelders oder manueller Auslösung ein Signal an die Steuerzentrale übergeben und die Rauchableitung  (z. B. Fenster) geöffnet wird. So kann im Brandfall der Rauch abziehen und der Fluchtweg raucharm gehalten werden, damit Personen die Flucht aus dem Gebäude ermöglicht wird. Das System kann zusätzlich komfortabel für die tägliche Lüftung des Treppenhauses verwendet werden.

Die Rauchableitung besteht aus Steuerzentrale, RWA-Bedienstellen, Linear- oder Kettenantrieb und ist kombinierbar mit Lichtkuppeln, Klappfenstern, Dachfenstern und Kippfenstern.

Typische Einsatzgebiete sind Treppenräume in:

  • Büro- und Wohngebäuden
  • Verkaufsstätten
  • Versammlungsstätten
  • Krankenhäusern
  • Heimen
  • Schulen
  • Mittel- und Großgaragen
  • Hallenbauten für gewerbliche und industrielle Nutzung


Die Auslegung erfolgt objektbezogen jeweils unter Berücksichtigung von:

  • Vorgaben der LBO
  • Baugesetzbuch
  • Sonderverordnungen zur LBO
  • Feuerwehrgesetze der Länder
  • Technische Verordnungen
  • Herstelleranweisungen
  • Gegebenheiten des Bauwerks

(Abbildung zur Vergrößerung anklicken)

05. Wozu Rauchableitungen?

Abb. 6 – Produkt Rauchableitung in Treppenhäusern

05. Wozu Rauchableitungen?

Abb. 7 – Skizze Rauchableitung in Treppenhäusern

Sanierung Modernisierung Lichtkuppeln Minimax

Wartung und Instandhaltung

Nach der VdS-Richtlinie 3830 sind u. a. Rauch- und Wärmeabzüge, die Zuluftöffnungen sowie Energiezuleitungen und jegliches Zubehör in regelmäßigen Zeitabständen, mindestens jedoch einmal jährlich, nach den Angaben des Errichters auf Funktionsfähigkeit und Betriebsbereitschaft von einer Fachkraft zu prüfen, zu warten und gegebenenfalls instand zu setzen.

Diese Wartungsarbeiten dürfen nur von qualifizierten Fachfirmen nach Angaben des Herstellers durchgeführt werden. 

Wissenswertes zu Instandhaltung und Wartung von Rauch- und Wärmeabzugsanlagen finden Sie hier.

Kontakt Produkte RWA

Kontakt Produkte RWA
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.
captcha

Minimax Mobile Services GmbH & Co. KG

Als Partner für alle Fragen im Brandschutz erfüllt die Minimax Mobile Services mit ihrem Produkt- und Dienstleistungsangebot jede Kundenanforderung, vom Einzelunternehmer bis hin zum großen Konzern.

Profitieren Sie von der Kompetenz, die uns zum führenden Anbieter im Brandschutz gemacht hat.