alle_produkte_der_neue_minimax_nfc_chip_feuerloescher_handfeuerloescher_brandschutz_mit_nfc

Fluorfreie Schaumfeuerlöscher für die Brandklassen A + B

Die umweltfreundliche Alternative


Schaum ist das am häufigsten ein­­ge­­setzte Lösch­­mittel zur Be­kämp­fung von Bränden der Brand­­klassen A und B (siehe Kästchen unten links). Es ist ähnlich leistungs­stark wie Lösch­pulver, hinter­lässt nach einem Lösch­­einsatz jedoch deut­lich geringere Ver­­schmut­­zungen.

Zum Schutz unserer Umwelt wird in naher Zukunft das bisher häufig ver­wendete AFFF (wasser­­film­­bildendes Mittel) im Schaum­­­lösch­­mittel vom Markt ver­schwinden, denn dieses ent­hält per­­­fluo­­­rierte Tenside (PFT), die unsere Um­welt belasten können. Fluor­­freier Lösch­­schaum ist dann bei der Bekämpfung von A- und B-Bränden angesagt, denn die darin ent­­haltenen Stoffe werden voll­ständig in der Natur abgebaut.

  • Gut zu wissen:

    Fluor­freie Feuer­löscher mit wässriger Lösung sind in den meisten Bereichen mit normaler Brand­gefährdung (Ver­wal­tungen, Büros­, Schulen, Bildungs­einrich­tungen, Ver­anstal­tungs­räume etc.) mit A-Brand-Risiko jetzt schon die effektive und umwelt­freundliche Alter­native zu her­kömm­lichen Schaum­lösch­mitteln mit Fluor­anteil.

Vom fluor­haltigen zum fluor­freien Schaum

AFFF-Schaum­lösch­mittel bilden bei brennenden Flüssig­keiten (B-Bränden) einen wässrigen Film und eine Schaum­schicht aus, wodurch die Sauer­stoff­zufuhr minimiert und der Brand quasi erstickt wird.  Rück­zün­dungen und das Auf­steigen brenn­barer Dämpfe werden verhindert. Per­fluo­rierte Tenside sorgen hierbei für die schnelle Aus­breitung des Schaums.

Minimax handelt seit vielen Jahren um­welt­bewusst: In den der­zeitigen Minimax-Schaum­feuerlöschern (mit Ausnahme des frost­sicheren Schaum­mittels) ist der Fluor­anteil auf ein Minimum reduziert und liegt sogar unter­halb des Milieukeur-Grenz­wertes von 0,04 %. (Milieukeur ent­spricht in etwa dem deutschen Umweltzeichen "Blauer Engel".)

Fluor­freie Schaum­löschmittel, die bis­her auf dem Markt sind, haben im Vergleich zum fluor­haltigen Schaum jedoch eine wesentlich geringere Lösch­wirkung, er­for­dern eine besondere Einsatz­taktik und können bei falscher Anwendung die Lösch­person in Gefahr bringen. Sie sind daher nicht für den Einsatz durch Laien geeignet. Zudem konnte diesen Produkten auch noch keine lange Halt­bar­keit nach­gewiesen werden.

  • Minimax hat weitaus höhere Anforderungen: Ein tragbarer Minimax-Feuer­löscher ist nicht nur von höchster Qualität und best­möglicher Effizienz, er muss auch einfach zu hand­haben sein und es dem Laien er­möglichen, einen Ent­stehungs­brand schnell und sicher abzu­löschen.

Fluorfreie Schaumfeuerlöscher von Minimax

Minimax forscht und testet intensiv, um einen fluorfreien Schaumfeuerlöscher für die Brandklassen A + B auf den Markt zu bringen, der ein leistungsfähiges und gleichzeitig haltbares Schaumlöschmittel enthält und sowohl Ihren als auch unseren hohen Qualitätsansprüchen an einen Minimax-Feuerlöscher gerecht wird.

 


Empfehlungen alternativ zu Schaumlöschmitteln

  • In Bereichen mit normaler Brand­gefährdung (z. B. Büros, Ver­kaufs­flächen) und in Bereichen, in denen nicht mit einem echten Flüssig­­keits­­brand zu rechnen ist, kann der fluor­freie Feuer­löscher mit wässriger Lösung (Minimax-Baureihe "WH") für A-Brand-Risiken ein­gesetzt werden.

    Diese Bereiche machen häufig einen Großteil der genutzten Fläche aus, selbst wenn dort Kunst­stoffe ent­halten sind. Denn erst, wenn Kunst­stoffe soweit erhitzt sind, dass sie eine Flüssigkeit bilden, wären sie der Brand­klasse B zuzuordnen. In diesem Fall handelt es sich aller­dings nicht mehr um einen Ent­stehungs­brand, der durch einen Feuer­löscher gelöscht werden kann. Deshalb stellen die Minimax-Feuer­löscher mit wässriger Lösung in diesen Ein­satz­bereichen eine sehr gute Alter­native zu Schaum-Feuerlöschern dar. Das umwelt­­freund­liche und effiziente Lösch­­mittel ist gut bio­logisch abbaubar und erzielt eine hervor­­ragende Lösch­­wirkung bei der Bekämpfung aller Formen von Fest­stoff­bränden (Brand­klasse A). Alle Größen (3, 6 und 9 Liter) sind mit Spitzen­ratings versehen und in der Grundausstattung nach ASR A2.2 anrechenbar.

  • In Bereichen, in denen mit brenn­baren Flüssig­keiten (Brandklasse B) in größeren Mengen gearbeitet wird und schon jetzt komplett auf Fluor­­ver­bin­­dungen im Lösch­­schaum ver­zichtet werden soll, eignet sich der CO2-Feuer­löscher und/oder der bewährte Pulver­feuerlöscher. Diese Feuer­löscher stellen eine optimale Ergänzung zum Feuerlöscher mit wässriger Lösung dar.

    Für Bereiche mit brenn­baren Flüssig­keiten eignet sich auch der Schaum-Tuben-Feuerlöscher mit unter 0,04 % Fluoranteil (Minimax-Baureihe "WX"). Diese minimale Fluor­konzentration ist noch zugelassen und der Einsatz daher absolut gesetzes­konform. Hier handelt es sich nicht um eine vorgemischte Schaum­lösung, sondern das leistungs­fähige Schaum­mittel wird als Konzentrat in einer Tube vor­gehalten und erst im Einsatz­fall mit der Flüssig­keit im Feuer­löscher vermischt. Ihr Vorteil: Im Falle einer Verbots­­ver­ord­nung für fluor­­haltige Film­­bildner ließe sich dieser Feuer­­löscher umrüsten (Tube wird entfernt, Typ­schild angepasst) und für A-Brände fluo­r­frei weiter­verwenden. Da dies bei Feuerlöschern mit vorgemischter Schaumlösung (Minimax-Baureihe "WS") nicht möglich ist, werden diese Geräte vorsorglich schon jetzt aus unserem Produktportfolio herausgenommen.

Wir beraten und unterstützen Sie gern bei der Umstellung auf ein öko­logisches Lösch­­konzept im Bereich Ihrer trag­baren Feuer­­löscher. Sprechen Sie uns an!

Fluorfreier Schaumfeuerlöscher von Minimax

Häufige Fragen

Die bisher auf dem Markt vorhandenen fluorfreien Ersatzprodukte unterschiedlicher Hersteller erreichen bei weitem nicht die Löschwirkung wie die bisherigen fluorhaltigen Schaumfeuerlöscher. Bei vielen ist zudem noch fraglich, ob deren chemische Verbindungen nicht ebenso schwer biologisch abbaubar sind und daher ggf. auch in Zukunft nicht mehr eingesetzt werden dürfen.

Noch konnte diesen Produkten auch keine lange Haltbarkeit nachgewiesen werden. Kurze Austauschfristen machen das Produkt jedoch für den Betreiber unverhältnismäßig teuer und verursachen große Mengen an speziell zu entsorgendem Sondermüll.

Bei Löschfahrzeugen kann die geringere Löschwirkung durch Erhöhung der Einsatzmenge ausgeglichen werden. Daher können hier in vielen Fällen schon fluorfreie Ersatzprodukte genutzt werden.

Ein 6-Liter-Feuerlöscher hingegen kann nur mit 6 Litern löschen. Das muss daher sehr effizient und mit einem vorbestimmten Mischverhältnis von Schaummittel und Wasser erfolgen. Der wichtigste Aspekt ist und bleibt: Ein Laie soll damit den Entstehungsbrand schnell und wirksam bekämpfen können. Das ist mit den derzeitigen fluorfreien tragbaren Schaumfeuerlöschern jedoch noch nicht der Fall.

Die Verbindungen in den perfluorierten Tensiden (PFT) des Schaummittels sind nicht oder nur schwer biologisch abbaubar. Das kommt vor allem dort zum Tragen, wo z. B. Löschfahrzeuge große Mengen an Schaum einsetzen, die nicht vollständig aufgefangen und fachgerecht entsorgt werden können. Der Nachweis von PFT in Böden und Gewässern ist dann noch Jahre später möglich.

Eine direkte Gefährdung des Menschen durch PFT ist nicht erwiesen. Wo möglich sollte jedoch trotzdem auf PFT verzichtet werden.

In der Regel verhindert ein erfolgreicher Löschversuch weitaus größere Umweltschäden als durch das Freisetzen einer sehr geringen Menge an fluorhaltigem Löschmittel entstehen könnte. Bei der Beseitigung eines Brandschadens wird das freigesetzte Löschmittel meist vollkommen aufgenommen und entsorgt.

Beim regelmäßigen Löschmittelaustausch im Zuge der Wartung sowie bei der Aussonderung von defekten oder alten Geräten führt Minimax als Hersteller mit freiwilliger Rücknahmeverpflichtung die umweltgerechte Entsorgung über einen zertifizierten Fachbetrieb durch. Die Fluorverbindungen in der Flüssigkeit werden dabei in einem Hochtemperaturverfahren unter Zugabe weiterer Hilfsstoffe aufgespalten und somit in vollkommen biologisch abbaubare Bestandteile zerlegt.

Alle Teile des Minimax-Feuerlöschers werden zu ca. 98 % dem Wertstoffkreislauf zugeführt. Als Kunde von Minimax erhalten Sie hierüber eine lückenlose und rechtssichere Dokumentation. Mehr zur fachgerechten Entsorgung von Feuerlöschern und Löschmitteln über Minimax ...

 

Download

Brandklasse A

Brände fester Stoffe (hauptsächlich organischer Natur), verbrennen normalerweise unter Glutbildung

Beispiele: Holz, Papier, Stroh, Textilien, Kohle, Autoreifen

Brandklasse B

Brände von flüssigen oder flüssig werdenden Stoffen

Beispiele: Benzin, Benzol, Öle, Fette, Lacke, Teer, Stearin, Paraffin

Minimax Mobile Services GmbH & Co. KG

Als Partner für alle Fragen im Brandschutz erfüllt die Minimax Mobile Services mit ihrem Produkt- und Dienstleistungsangebot jede Kundenanforderung, vom Einzelunternehmer bis hin zum großen Konzern.

Profitieren Sie von der Kompetenz, die uns zum führenden Anbieter im Brandschutz gemacht hat.


Kontakt

Minimaxstrasse 1
72574 Bad Urach
Deutschland
Telefon: +49 (0) 7125 154-0
Email: zentrale@minimax.de