Kontakt...
alle_produkte_der_neue_minimax_nfc_chip_feuerloescher_handfeuerloescher_brandschutz_mit_nfc

Schaum-Tuben-Feuerlöscher – umweltfreundlich und effektiv

Schaum-Tuben-Feuerlöscher Minimax
Röntgenbild eines Schaum-Tuben-Feuerlöschers

Minimax-Schaumfeuerlöscher der GREEN-LINE

Alle Schaum-Feuerlöscher der GreenLine bekämpfen Brände der Brand­klasse A und B zu­ver­lässig. Die ver­wende­ten Lösch­mittel weisen bei Feuer­löschern mit 6 Liter Lösch­mittel­menge einen Fluor­gehalt von nur maxi­mal 0,04 % auf. Durch diesen sehr geringen Fluor­gehalt ist eine mög­liche Um­welt­belastung im Ein­satz­fall minimal.

Einsatz

Diese Schaum-Tuben-Feuer­löscher werden überall dort ein­ge­setzt, wo Brände fester Stoffe organischer Natur sowie Brände von flüssigen oder flüssig werdenden Stoffen zu bekämpfen sind. Das Lösch­mittel löscht optimal, wenn es erforderlich ist, einen dünn­flüssigen, kriech­fähigen und schnell fließenden Schaum einzusetzen. Die Salze bei der Baureihe Green verbessern die Lösch­wirkung bei glut­bildenden Stoffen. Typische Einsatz­gebiete sind:

  • Industrie­bereiche (z. B. Mineralöl- oder Futtermittelindustrie)
  • Praxen und Labore
  • Schifffahrt
  • Landwirtschaft
  • Abfallverwertung und -beseitigung
  • Lager
Ihre Vorteile
  • Allein das AFFF-Kon­zen­trat in der Tube unterliegt vor­ge­schrie­benen Aus­tausch­fristen und nicht das im Behälter befind­liche Wasser mit Salzen.
  • Sehr gute Lösch­­leistung in den Brand­klassen A und B
  • Sehr gute Löschwirkung durch Kombination mehrerer Löscheffekte
  • Optimaler Löschmittelstrahl durch spezielle Löschdüse

Video

Produkteigenschaften und Handhabung von Schaum-Feuerlöschern mit Hebelarmatur


Wichtig!

In naher Zukunft werden per- und polyfluorierten Alkylsubstanzen (PFAS) in Feuerlöschschäumen komplett verboten und müssen dann verhältnismäßig kurzfristig durch fluorfreie Alternativen ersetzt werden! Schaumfeuerlöscher, die noch einen geringen Anteil PFAS enthalten, werden kurzfristig aus unserem Produktportfolio genommen.

Umrüstungsmöglichkeit bei Eintritt des Fluorverbots

Aus den Minimax-Schaum-Tuben-Feuer­löschern können wir die ge­schlos­senen Kartuschen mit dem fluor­hal­tigen Lösch­mittel­kon­zen­trat ent­fer­nen und die Geräte zu einem fluor­freien WHX-Feuer­löscher um­rüsten.

  • ABER:

    Durch die Ent­fer­nung der Schaum-Tube sind die Feuer­löscher nicht mehr zum Löschen von Bränden der Brand­klasse B geeignet! Die um­ge­rüs­teten Feuer­löscher decken dann aus­schließ­lich die Brand­klasse A ab!

    Beim Um­rüsten von Bestandsgeräten ist daher der Blick auf die im Betrieb vor­han­denen Brand­klassen wichtig: Wo Schaum­feuer­löscher für die Brand­klassen A + B vorgehalten werden, sollten Sie prüfen, ob diese breite Ab­deckung in der Ge­fähr­dungs­be­ur­tei­lung oder im Brand­schutz­kon­zept tat­säch­lich ge­for­dert wird. Sollte nur ein A-Brand-Risiko vor­lie­gen, ist diese Um­rüstung sinn­voll. 
  • AUSBLICK:

    Minimax hat bereits einen Feuer­löscher ent­wickelt, der fluor­freie Schaum­kon­zen­trate in der be­währ­ten Tuben­form ent­hält, und er­war­tet bis Anfang 2023 die Zu­las­sung dieser fluor­freien „WX“-Geräte. Sobald die Zulassung vorliegt, können die Schaum-Tuben in den WX-Schaumfeuerlöschern gegen die neuen, fluorfreien Tuben ausgetauscht werden. Das ermöglicht eine Umrüstung dieser Geräte ohne Veränderung der Brandklassen-Eignung. Die auf fluorfrei umgerüsteten Geräte decken dann nach wie vor die Brandklassen A + B ab!

 

 

Brandklasse A

Brände fester Stoffe (hauptsächlich organischer Natur), verbrennen normalerweise unter Glutbildung

Beispiele: Holz, Papier, Stroh, Textilien, Kohle, Autoreifen

Brandklasse B

Brände von flüssigen oder flüssig werdenden Stoffen

Beispiele: Benzin, Benzol, Öle, Fette, Lacke, Teer, Stearin, Paraffin

Minimax Mobile Services GmbH

Als Partner für alle Fragen im Brandschutz erfüllt die Minimax Mobile Services mit ihrem Produkt- und Dienstleistungsangebot jede Kundenanforderung, vom Einzelunternehmer bis hin zum großen Konzern.

Profitieren Sie von der Kompetenz, die uns zum führenden Anbieter im Brandschutz gemacht hat.


Kontakt

Minimaxstrasse 1
72574 Bad Urach
Deutschland
Telefon: +49 (0) 7125 154-0
Email: zentrale@minimax.de