Kontakt...
loeschwassertechnik_der_neue_minimax_nfc_chip_feuerloescher_handfeuerloescher_brandschutz_mit_nfc_minimax_mobile_service

Füll- und Entleerungsstation maximat FuE1

Die Füll- und Entleerungsstation maximat FuE1 ist eine speziell für die Wandhydrantentechnik entwickelte Trennarmatur für den unmittelbaren Anschluss an das Trinkwassernetz. Im Bereitschaftszustand der Anlage steht kein Wasser in der Löschwasserleitung, wodurch ein Einsatz in frostgefährdeten Bereichen möglich ist.

Produkt

  • Beim Einsatz dieses Löschwassersystems “nass-trocken” ist die trockene Löschwasserleitung über die Füll- und Entleerungsstation maximat FuE1 in den Dimensionen DN50 oder DN80 direkt an das Trinkwassernetz angeschlossen.
  • Im Einsatzfall wird bei Betätigen des Schlauchanschlussventils eines Wandhydranten (Löschwasseranforderung) die Füll- und Entleerungsstation aktiviert und bei ausreichender Wasserver-sorgung steht nach maximal 60 Sekunden Löschwasser an jedem Wandhydranten zur Verfügung.
  • Nach Beendigung der Löschwasseranforderung (Schließung des Schlauchanschlussventils eines Wandhydranten) entleert sich die Löschwasserleitung selbsttätig über die Füll- und Entleerungsstation.

Einsatz

  • Die Füll- und Entleerungsstation maximat FuE1 ist sowohl im Bereich der Neuinstallation als auch zur Systemtrennung von bestehenden Löschwasseranlagen gemäß DIN 14462 und DIN 1988-600 einsetzbar.
  • Typische Einsatzgebiete ohne Frostgefährdung sind:
    • Parkhäuser
    • Außenbereiche
    • Tiefgaragen
    • Lagerbereiche
    • Öffentliche Bereiche, wie z. B. Bahnhöfe
    • Sonstige Bereiche mit Frostgefahr
  • Die Auslegung erfolgt jeweils objektbezogen unter Berücksichtigung der Rohrnetzisometrie, dem daraus resultierenden rechnerischen Nachweis und allen weiteren technischen Anforderungen.

Ihre Vorteile

  • Langlebigkeit aufgrund hochwertiger Materialien
  • Aufgrund druckluftgesteuerter Antriebe kein Stagnationswasser = „Wo kein Wasser ist, kann auch keine Stagnation auftreten”
  • Geringer Platzbedarf
  • Einfache Sachverständigenabnahmedurch VdS-anerkannte und DVGW-zertifizierte Komponenten
  • Bei Netzausfall mindestens 60 Stunden, von Fremdenergie unabhängige, Löschwasserbereitschaft
  • Strömungsgünstige Konstruktion der DVGW-zertifizierten Gesamtarmatur, abgestimmt auf die derzeitigen Marktanforderungen der Wasserversorger
  • Ein serienmäßig für den Einsatz der Füll- und Entleerungsstation entwickelter Schaltschrank mit Überwachungs- und Weitermeldungsmöglichkeit an die Gebäudeleittechnik
  • Geringe Wartungskosten durch Stellantrieb ohne Membran sowie gute Zugänglichkeit aller Armaturenteile und Schaltelemente
  • Hoher Qualitätsstandard durch Steuerung aus der Brandmeldetechnik

Systembild Löschwasserleitung „nass/trocken“ mit unmittelbarem Anschluss:

Systembild Löschwasserleitung „nass/trocken“ mit unmittelbarem Anschluss

Business Unit Löschwassertechnik

Kompetente Sachkundige stehen Ihnen zu allen Fragen aus dem Bereich der Löschwassertechnik zur Verfügung.

Business Unit Löschwassertechnik
Wilhelm-Bergner-Str. 15
21509 Glinde

Telefon: (0 40) 25 19 66-88
Telefax: (0 40) 25 19 66-19

loeschwassertechnik@minimax.de

Brandschutz-Center finden

Ihr Partner vor Ort

Aufgrund unserer flächendeckenden Präsenz ist immer einer unserer Mitarbeiter in Ihrer Nähe.

zur PLZ-Suche » 

Minimax Mobile Services GmbH & Co. KG

Als Partner für alle Fragen im Brandschutz erfüllt die Minimax Mobile Services mit ihrem Produkt- und Dienstleistungsangebot jede Kundenanforderung, vom Einzelunternehmer bis hin zum großen Konzern.

Profitieren Sie von der Kompetenz, die uns zum führenden Anbieter im Brandschutz gemacht hat.


Kontakt

Minimaxstrasse 1
72574 Bad Urach
Deutschland
Telefon: +49 (0) 7125 154-0
Email: zentrale@minimax.de